Viessmann LGM Platine

Viessmann LGM29 LGM18 und LGM27 Feuerungsautomat Brennsteuergerät Heizung Gastherme Vissmann Vitodens

Wir reparieren Ihre defekte Platine beheben unteranderem den  Fehler "FE" auf Ihrem Brennsteuergerät Reparatur Ihrer Viessmann 100/200/300 Platine. Wir empfhelen die Steckplatine VR20 mit einzuschicken.

Fragen Sie uns was möglich ist. Diese Platinen haben wir oftmals auf Lager im Taus!


Bauen Sie Ihre Platine aus oder lassen Sie diese Ausbauen. Wenn Sie keinen Handwerker finden der die Platine ausbauen will sicheh  Sie bitte über
www.my-hammer.de . Hier findet man immer Hnadwerker die helfen können.

Verpacken Sie die Platinen sicher und schicken uns diese bitte zu. Unser Techniker prüft den Schaden und wird die Platine reparieren. Wir haben Simulationsmöglichkeiten die Platine zu 100% auf Funktion zu Prüfen!
Reparatur bei Platinen mit Wasserschaden ist leider nicht möglich!

Ich habe eine 4:F:E Fehler an meiner Vitodens200 Anlage. Habe im Internet gelesen das dabei um einen Fehler auf Platine LGM29 liegt und dieser Fehler sei zu reparieren. Ich habe gesehen das sie das repariert bekommen.

Unserer Webseite:
www.aleen.de


*******************************************************

Ich habe einen Viessmann Vitodens 100- Heizung. Diese hat ab und zu die Problematik, dass diese nicht dauerhaft zündet. D.h. die Zündung erfolgt kurzzeitig, geht aber sofort wieder aus (kurzzeitige warme Luft in dem Abgasrohr). Der Zündvorgang passiert 3x aufeinanderfolgend, daraufhin geht die Heizung dauerhaft in Störung – ist aber mit der Resettaste wieder zu beheben. Der Heizungsservice weiß auch nicht weiter und meint, die Steuerhauptplatine könnte die Ursache sein. Diese würde aber nicht mehr produziert.

Jetzt hatte ich 2 Fehler in der Brennersteuerung innerhalb einer Woche, sodass die Elektroden und das Zündmodul getauscht werden mussten. Nach der Wartung, die auch gleich bei der 2. Störung mit erfolgte, trat der oben beschriebene Fehler dauerhaft auf (vorher war das nur sehr sporadisch: ca. 3x pro Jahr). Der Heizungsfachmann kippte die Steuerung etwas nach unten heraus, daraufhin lief die Heizung wieder. Die Steuerung wurde wieder richtig eingesetzt. So läuft die Heizung seit 1 Tag wieder. Ich befürchte aber, dass der Fehler wieder auftritt und mir deshalb der Heizungstausch empfohlen wird.

Nun meine Fragen: Ich habe Ihnen das Typenschild der Heizung mit angehängt; den Aufkleber habe ich aber noch nicht von der Hauptplatine (LGM 29 steht in der Serviceanleitung, die aber nicht in allen Punkten korrekt ist) fotografieren können (da die Heizung gerade noch läuft) und ich im Moment nicht „anrühren“ möchte. Trotzdem meine Frage: Können Sie den Fehler auf Grund meiner Fehlerbeschreibung finden und wenn ja auch beheben? Natürlich müsste ich diese Platine dafür ausbauen und zu Ihnen schicken, aber eben erst, wenn der Fehler wieder auftrat. Dann könnte ich Ihnen auch den Leiterplattentyp bekannt geben.

Haben sie evtl. auch derartige Steuerplatinen bei sich am Lager (im Austausch)?

Kann ich evtl. den Fehler selbst reparieren (bin selbst Informationselektronik- Ing. mit langjähriger prakt. Erfahrungen in Leiterplattenreparaturen)? Gibt es bestimmte Hauptfehler, die immer wieder gleichermaßen und oft auftreten, die ich selbst überprüfen könnte, wie z.B. Kontaktfehler an den Anschlussklemmen, Leiterbahnbrüche, … (ha  be nur leider keinen Stromlaufplan)? Welche Klemmen sind zu überprüfen (Sichtprüfung)?

Unserer Webseite: www.aleen.de






Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden